Luftschlösser I 2018 I Fotografie I C-Print I 60 cm x 43 cm I Beamer

Der Turnbeutel, der unterwegs verwendet, selbst ein kleines Haus für Habseligkeiten dar- stellt, wird hier zum Luftschloss der Zukunftsvisionen zum Thema Wohnen. Durch die Übereinanderlagerung der Zeichnungen werden die Turnbeutel zu imaginären Räumen, in denen sich innerhalb des dargestellten Tagesrhythmus das Leben abspielt: das Büro als Pool an Informationen, indem durch Eye-Tracking und Gestensteuerung mit Daten gearbeitet wird, währenddessen Roboter das Essen zubereiten, das man an einem digitalen Tisch zunimmt, auf dem Kaffeeautomaten und andere add-ons eingebaut sind. Abends wartet nach einer Auszeit im atmosphärisch verdichteten Wohnzimmer das Bett mit personalisiertem Scan der DNA. Die alten Kleiderbügel stehen dabei im Kontrast zu dem zunehmend vom Digitalen gesteuerten Leben.

Die Fotos werden in der Installation mittels Beamer angestrahlt und beziehen den Betrachter in den Anspielungen an Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aktiv in die Arbeit ein: In der Konfrontation mit den eigenen Assoziationen wirft der Betrachter mit seinem Schatten seine eigene Realität auf die formal zugespitzten humorvollen und kritischen Wunschvorstellungen des zukünftigen Wohnens.